Wichtige Mitteilung des ÖJGV

Der Nationalrat hat die Änderung des Tierschutzgesetzes beschlossen:

Dem § 5 wurde der Punkt c) neu hinzugefügt: demnach sind Halsbänder mit Zugmechanismus, die durch das Zusammenziehen das Atmen des Hundes erschweren, verboten! (siehe genauer Wortlaut unten)

 

§ 5 Abs. 2 Z 3 lautet:

3.a) Stachelhalsbänder, Korallenhalsbänder oder elektrisierende oder chemische Dressurgeräte

verwendet oder

b) technische Geräte, Hilfsmittel oder Vorrichtungen verwendet, die darauf abzielen, das

Verhalten eines Tieres durch Härte oder durch Strafreize zu beeinflussen oder

c) Halsbänder mit einem Zugmechanismus verwendet, der durch Zusammenziehen das Atmen des Hundes erschweren kann

 

Damit sind alle Halsbänder und Leinen mit integriertem Halsband zu verstehen, die über keinen sog. „Stopp“ verfügen, also über keine Vorrichtung, die das Zusammenziehen des Halsbandes und damit ein Würgen des Hundes verhindern.

 

Die Gesetzesänderung trat im April 2017 in Kraft.

 

Generalversammlung 2017

Die Generalversammlung fand am Sonntag, den 9. April 2017 am Lieasenhof in 4681 Rottenbach statt.

 

Der erste Vorsitzende, Ing. Kirchberger begrüßte die erschienenen Vereinsmitglieder, insbesondere den Präsidenten des Vereins für rauhaarige Vorstehhunde, Mf. Rudolf Sonntag und unseren Ehrenvorsitzenden Baron Theodor Stimpfl-Abele. Er blickte mit einem kurzen Streifzug auf das vergangene Jahr zurück und hob die Reviere Rottenbach und Hofkirchen hervor, wo wir sowohl im Frühjahr als auch im Herbst unsere Prüfungen durchführen durften. Ein besonderer Dank galt dabei Walter Reif, der uns immer tatkräftig organisatorisch unterstützt.

Weiters stellte Ing. Kirchberger das Programm für 2017 vor.

Anschließend präsentierten der Geschäftsführer, der Kassenwart, der Zuchtwart und der Zuchtbuchführer ihre Berichte .Die Kassa wurde von den Mitgliedern Hohenester und Schweiger geprüft und für in Ordnung befunden. Es erfolgte die einstimmige Entlastung des Kassiers.

Der erste Vorsitzende bedankte sich bei den Funktionären für ihr Engagement.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt für 

 

10 Jahre Mitgliedschaft
Walter Fidesser, Retz
 
20 Jahre Mitgliedschaft
DI Hartmut Nüsken, Rabensburg
Josef Heindl, Osterhofen (BRD)
Walter Reif, Rottenbach
 
25 Jahre Mitgliedschaft
Hubert Koller, Sommerrein

30 Jahre Mitgliedschaft
Ing. Franz Kirchberger, Ottnang
Ehrenvorsitzender Baron Theodor Stimpfl-Abele
 
35 Jahre Mitgliedschaft
Karl Leimer
 
40 Jahre Mitgliedschaft
Ferdinand Holzer, Engabrunn
 
45 Jahre Mitgliedschaft
Ingo Schönerer, Gaissau
Mf. Matthias Wallner, Münzkirchen

 

Die Versammlung fand ihren gemütlichen Ausklang. Dabei wurde ausführlich die Gelegenheit genutzt, sich in Sachen "PUDELPOINTER" auszutauschen.

Stellungnahme des ÖPPK zur Änderung des Tierschutzgesetzes

Das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen hat einen Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Tierschutzgesetz geändert wird, erstellt.  Der ÖPPK hat zum Import- und Vermittlungsverbot kupierter Hunde eine Stellungnahme abgegeben. Hier finden Sie die Stellungnahme zum downloaden:

Stellungnahme des ÖPPK .pdf
PDF-Dokument [374.3 KB]

Pfostenschau 2017

 

Im Rahmen der diesjährigen Generalversammlung fand eine Pfostenschau statt. Bewertet wurden Haar und Form der im Zuchtjahr 2016 gewölften Junghunde von Formwertrichter Fedinand Holzer, welcher auch für 40jährige Mitgliedschaft geehrt wurde. Weiters wurden ein Deckrüde und zwei Hündinnen angekört, welche ab sofort zur Zucht bereitstehen.

 

ÖHZBNr

Name

gew.

Geschlecht

FW / HW

PP 5823

Aron vom Haslinger Haus

21.01.2015

Rüde

sg / sg

PP 5829

Ava vom Haslinger Haus

21.01.2015

Hündin

sg / sg

PP 5835 /reg

Bonny vom Rindenschacher

15.09.2015

Hündin

g / g

PP 5836

Chap vom Holzmanngut

10.05.2016

Rüde

sg / sg

PP 5837  

Cuno vom Holzmanngut

10.05.2016

Rüde

sg /sg

PP 5846

Fanni von Münzkirchen

07.05.2016

Hündin

sg / sg

 

 

Chessy vom Holzmanngut (PP 5841), gew.  10.05.2016 (Hündin), wurde als vielversprechende Junghündin bewertet.